Deine Daten sind bei uns sicher!

Saisonale Luchboxrezepte (Herbst/Winter)

Marion Reiß
8
Lesezeit ca. 8 Minuten

Eine ausgewogene Ernährung ist bei einer anstrengenden Arbeit im Schichtdienst besonders wichtig, da der Körper in dieser Zeit zusätzliche Energie benötigt, um mit den mentalen Anforderungen Schritt zu halten. Gleichermaßen hilft es, regelmäßig Mahlzeiten einzunehmen, um den Körper optimal zu unterstützen.

Doch wer hat stets gesunde und ausgewogene Mahlzeiten für unterwegs parat? Eine Lösung dafür sind unsere saisonalen Lunch-Box-Rezepte.

Mit frische Zutaten, die in der aktuellen Jahreszeit verfügbar sind, kannst Du Dir köstliche und nahrhafte Mahlzeiten zubereiten, die Du problemlos mitnehmen kannst. Unsere Rezepte versorgen Deinen Körper mit ausreichend Energie, was zusätzlich unterstützt, Deine geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern und Stress zu reduzieren. In diesem Artikel stellen wir Dir einige leckere und einfache saisonale Gerichte vor, die Du ganz einfach nachkochen kannst. Und sie passen perfekt in Deine Lunchbox. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit!

Raffinierter Spitzkohl-Auflauf

Spitzkohl-Auflauf von baghira555| Chefkoch

  • Arbeitszeit ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten
  • Schwierigkeit: einfach

Dieses Rezept ist preiswert, raffinert, schnell, gut vorzubereiten, deftig

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Kartoffeln, gekocht, gepellt und in Scheiben geschnitten  
350 g Hackfleisch, als Alternative: vegetarisches Hack
20 ml Öl
1 Zwiebel, gehackt
2 Zehen Knoblauch, zerdrückt
½ Spitzkohl
20 g Butter
20 g Mehl
100 ml Milch
300 ml Gemüsebrühe
60 g Schmelzkäse
50 g Frischkäse
etwas Parmesan
etwas Tabasco
etwas Worcestersauce
etwas Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver, rosenscharf

Zubereitung:

  • Brate das Hackfleisch im Öl mit Zwiebel und Knoblauch gut an, würze es mit Salz und Pfeffer. Danach stellst Du es beiseite.
  • Dünste im Bratfett den kleingeschnittenen Spitzkohl fünf Minuten lang, schmecke ihn anschließend mit Salz, Pfeffer, Tabasco und Worcestersauce ab.
  • Erstelle in einem Topf aus der Butter und Mehl eine Mehlschwitze. Lösche diese mit Milch und Brühe ab und lasse sie fünf Minuten köcheln.
  • Füge anschließend den Schmelz- und Frischkäse hinzu und löse ihn auf. Danach kannst Du mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
  • Schichte in einer vorbereiteten Auflaufform geschnittene Kartoffeln, Hackfleisch und Spitzkohl. Übergieße die Zutaten mit der Sauce und streue Parmesan darüber.
  • Backe den Auflauf bei 200 °C Ober-/Unterhitze 20 Minuten im vorgeheizten Ofen.

Feldsalat mit karamellisierten Apfelscheiben

Feldsalat mit karamellisierten Apfelscheiben von Wuschel27| Chefkoch

  • Fertig in ca. 35 Minuten
  • Schwierigkeit: einfach

vitaminreich, raffinert, schnell, gut vorzubereiten

Zutaten für 4 Portionen:

200 g Feldsalat
30 g Walnüsse
70 g Schinken, roh, in dünnen Scheiben
1 roter Apfel
1 EL Zucker
2 EL Himbeeren, TK
1 Schalotte
1 El Honig
2 EL Himbeeressig
etwas Salz und Pfeffer
3 EL Öl, vorzugsweise Walnussöl

Zubereitung:

  • Als erstes wird der Feldsalat, geputzt, gewaschen und trockengeschleudert. Anschließend röstest Du die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett an. Den Schinken kannst Du in einer Pfanne knusprig ausbraten und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Anschließend wird der Apfel gewaschen, mit einem Apfelausstecher vom Kerngehäuse befreit und in Scheiben geschnitten. Brate den Apfel im Bratfett auf beiden Seiten an. Danach streust Du den Zucker darüber lässt ihn leicht karamellisieren.
  • Jetzt kannst Du die Himbeeren auftauen und die Schalotte fein hacken.
  • Für das Dressing werden Honig, Himbeeressig, Salz und Pfeffer gut verrührt. Das Walnussöl wird in dünnem Strahl mit dem Schneebesen untergeschlagen, die Himbeeren und Schalotten werden untergezogen.
  • Den Feldsalat, die Apfelscheiben, die Walnüssen gibst Du in Deine Lunchbox. Die Vinaigrette kommt in einen Extrabehälter. In Deiner Pause mischt du alles zu einem leckeren Salat.

Vegetarisches Feldsalat Risotto

Schnelle Winter-Rezepte - [ESSEN UND TRINKEN] (essen-und-trinken.de)

  • Fertig in ca. 45 Minuten
  • Schwierigkeit: einfach

vitaminreich, raffinierte Variante vom Klassiker, einfach vorzubereiten

Zutaten für 4 Portionen:

100 g Feldsalat
2 El Zitronensaft
6 EL Olivenöl
60 g Pecorino
100 g Schalotten
1000 ml Gemüsebrühe
80 g Butter
300 g Risotto-Reis
100 ml Weißwein
400 g Möhren
100 ml Mineralwasser
2 El Weißweinessig
2 Tl Schwarzkümmelsaat
4 kleine Ziegenfrischkäsetaler á 15-20 g, grob zerbröckelt
etwas Salz
etwas Zucker
etwas Pfeffer

Zubereitung:

  • Den Feldsalat sorgfältig putzen, waschen und tropfnass im Rührbecher mit Zitronensaft und zwei El Olivenöl ganz grob pürieren. Pecorino fein raspeln.
  • Danach schneidest Du die Schalotten in feine Würfel und erhitzt die Brühe. Das restliches Öl wird mit 30 g Butter erhitzt und die Schalotten und Reis werden darin kurz glasig angedünstet. Danach gibst Du den Wein dazu, lässt es einkochen und gibst ca. 150 ml Brühe dazu. Der Reis sollte etwa 20 Minuten garen. Dann gibst Du nach und nach die restliche Brühe dazu, und rührst gelegentlich um.
  • Die Möhren schälen und schräg in Scheiben schneiden. Anschließend restliche Butter in einem Topf erwärmen, Möhren, Mineralwasser, Salz und eine Prise Zucker zugeben. Bei milder Hitze zehn Minuten halb zugedeckt garen, bis die Flüssigkeit fast eingekocht ist. Anschließend mit Essig abschmecken und mit Schwarzkümmel würzen.
  • Das Risotto vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend hebst Du das Feldsalatpüree und ca. 15 g Pecorino unter. Mit Möhren, restlichem Pecorino und Ziegenkäse mischen. Fertig ist das leckere vegetarische Risotto. Fülle es in Deine Lunchbox und lass es Dir in Deiner Pause schmecken.

Veganes Kürbis-Blumenkohl-Curry

Kürbis-Blumenkohl-Curry Rezept - FIT FOR FUN

  • Fertig in ca. 45 Minuten
  • Schwierigkeit: mittelschwer

kalorienarm, orientalisch, raffinert, gut vorzubereiten

Zutaten für 4 Portionen:

1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Stück Ingwer
1 Hokkaidokürbis, ca. 500 g
300 g Blumenkohl
1 Dose (425 g) Kichererbsen
2 gestrichene TL Curry
2 TL rote Currypaste
250 ml ungesüßte Kokosmilch
1 TL instant Gemüsebrühe
50 g Rucola
1 Limette
etwas Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:

  • Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Kürbis waschen, putzen, halbieren und Kerne mit einem Esslöffel herausschaben. Anschließend den Kürbis samt Schale in kleine Würfel schneiden.
  • Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen, die großen Röschen kannst Du eventuell mit dem Messer nochmals halbieren. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen.
  • Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin etwa eine Minute andünsten. Anschließend Kürbiswürfel, Currypaste und Currypulver einrühren und unter Rühren etwa drei Minuten anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Danach alles mit 400 ml Wasser und Kokosmilch ablöschen. Brühe einrühren. Blumenkohl zugeben. Alles aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze 25 bis 30 Minuten köcheln. Etwa zehn Minuten vor Ende der Kochzeit rührst Du die Kichererbsen unter.
  • Inzwischen kannst Du den Rucola waschen und sehr gut trocken schütteln. Dann die Limette halbieren und den Saft auspressen. Den Rucola etwa zwei Minuten vor Ende der Kochzeit unter das Curry heben. Curry mit Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker und Limettensaft abschmecken.  
  • Das Gericht in Deine Lunchbox geben. Je nach Appetit passt dazu Reis, Pita- oder Naan-Brot.

Vegane Penne mit Kürbissoße und Pilzen

„Hallo Herbst“-Penne mit Kürbissoße und Pilzen Rezept - FIT FOR FUN

  • Fertig in ca. 30 Minuten
  • Schwierigkeit: leicht

eine tolle Nudelvariante, schmackhaft, raffinert, gut vorzubereiten

Zutaten für 4 Portionen:

1 Butternutkürbis, ca. 750 g
2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
1 Saftorange
1 TL instant Gemüsebrühe
200 g Soja Cuisine
0,5 gestrichenen TL geriebene Muskatnuss
30 g Rucola
1 Zweig Rosmarin
400 g Nudeln, beispielsweise Penne
30 g Walnusskerne
250 g braune Champignons
1 kleine Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 TL Agavendicksaft
2 EL Zitronensaft
etwas Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Für die Kürbissoße den Kürbis halbieren, mit einem Esslöffel die Kerne herausschaben, Kürbis schälen und klein würfeln. Kürbis in ein bis zwei Litern kochendem Salzwasser etwa zehn Minuten garen. Inzwischen schälst Du den Knoblauch und hackst ihn fein. Dann die Chili putzen, waschen, halbieren, entkernen und fein hacken. Orange halbieren und den Saft der Orange auspressen.
  • Kürbis in einem Sieb abgießen, abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Mit Knoblauch, Chili, Orangensaft, Brühe, 150 bis 200 ml Wasser und Soja Cuisine mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat gut würzen. Bei schwacher Hitze erwärmen und gelegentlich umrühren.  
  • Inzwischen Rucola putzen, waschen und sehr gut trocken schütteln. Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadeln abstreifen. Nudeln in ein bis zwei Liter kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
  • Nüsse grob hacken. Pilze putzen, bei Bedarf säubern und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen, fein würfen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen. Gehackte Nüsse ohne Fett darin goldgelb rösten und anschließend herausnehmen. Danach etwas Öl in der heißen Pfanne erhitzen. Zwiebel und Pilze zwei bis drei Minuten kräftig anbraten. Rucola zugeben und nur kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Nudeln in einem Sieb abgießen, kurz abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Soße mit Agavendicksaft und Zitronensaft abschmecken. Zusammen mit den Pilzen zu den Nudeln geben, alles vermengen. Danach die Pasta mit Nüssen bestreut in Deine Lunchbox füllen. Guten Appetit.

Weitere Artikel zum Thema

Am 8. März ist Weltfrauentag. In der Pflege und der Gesundheitsbranche arbeiten überwiegend Frauen – dennoch besteht auch hier in Sachen Gleichberechtigung noch Nachholbedarf. Wir geben einen Überblick zur aktuellen Lage und Erinnern an wichtige (weibliche) Persönlichkeiten in der Pflege. 

Früh- Spät- oder Nachtdienst, wer in der Pflege arbeitet, muss sich in der Regel auf wechselnde Dienste einstellen. Oftmals fehlt die Zeit und die Möglichkeit, sich ausgewogen zu ernähren. Wir geben nützliche Tipps und stellen Dir ein paar Ernährungsvorschläge vor, die speziell auf Deine Schichtdienste zugeschnitten sind.  

Die regelmäßige Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsvorsorge und kann dazu beitragen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.