Deine Daten sind bei uns sicher!

Informationspflicht zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei Beschäftigten

gemäß Art. 13 DSGVO

Datenschutzerklärung

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Dir einen Überblick über die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten durch uns und Deine Rechte aus dem Datenschutzrecht.
In der Regel haben wir die Daten direkt bei Dir erhoben (etwa über den Personalfragebogen), nur in gesetzlich geregelten Fällen auch bei anderen Stellen (bspw. steuerrelevante Informationen bei Behörden).

1. Verantwortlicher

baloop GmbH
Kesselstraße 3
40221 Düsseldorf
Telefon: +49 211 176067-01
E-Mail: info@baloop.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

MKM Datenschutz GmbH
Äußere Sulzbacher Str. 118
90491 Nürnberg
Telefon: +49 911 990860-0
E-Mail: datenschutz@baloop.de

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Deine Daten zum Zweck der Durchführung des Beschäftigtenverhältnisses. Deine persönlichen Daten verwenden wir nur, soweit diese für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses erforderlich sind. Zudem verarbeiten wir Deine Daten auch, um unsere rechtlichen Pflichten als Arbeitgeber insbesondere im Bereich des Steuer- und Sozialversicherungsrechts erfüllen zu können.

Wenn Du im Rahmen unseres Programms „Empfehlungsprämie“ unsere Kontaktdaten an interessierte Bewerber weitergegeben hast und sofern die initiierte Bewerbung zum Abschluss eines Beschäftigtenverhältnisses führt, verarbeiten wir Deine personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung des Prämienprogramms und für Abrechnungsprozesse.

Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten sind Art. 6 Abs. 1 S. 1, lit. b, c, f DSGVO.

4. Empfänger der personenbezogenen Daten

Innerhalb der baloop GmbH erhalten diejenigen Stellen Deine Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind hauptsächlich Unternehmen im Bereich IT-Dienstleistungen und Rechtsberatung.

Eine Datenweitergabe außerhalb der baloop GmbH erfolgt ausschließlich, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Du eingewilligt hast oder wir zur Erteilung einer Auskunft gesetzlich verpflichtet sind.

Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. sein:

  • Staatliche Einrichtungen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung.
  • Kooperationspartner im Rahmen der Lohn- und Gehaltsabrechnung, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Dir personenbezogene Daten übermitteln.

5. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Soweit Deine Daten nicht mehr für die genannten Zwecke erforderlich sind, werden diese gelöscht. Bitte beachte, dass bei jeder Löschung die Daten zunächst nur gesperrt und dann erst mit zeitlicher Verzögerung endgültig gelöscht werden, um versehentlichen Löschungen oder evtl. vorsätzliche Schädigungen vorzubeugen.

Aus technischen Gründen werden Daten ggf. in Datensicherungsdateien und Spiegelungen von Diensten dupliziert. Solche Kopien werden ebenfalls ggf. erst mit einer technisch bedingten zeitlichen Verzögerung gelöscht. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die Daten mit Ablauf dieser Zeiträume gelöscht. Regelfrist zur Löschung, soweit sich im Einzelfall nichts anderes ergibt, ist 6 Jahre nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Bei steuerlich relevanten Daten beträgt die Löschfrist 10 Jahre.

6. Werden Daten in ein Drittland übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums –EWR) erfolgt beim Einsatz von Auftragsverarbeitern mit Sitz in einem Drittstaat (insbesondere betrifft dies IT-Dienstleistungen).

Als Garantien für die Übermittlung in Drittländer setzen wir Standardvertragsklauseln ein, soweit kein Angemessenheitsbeschluss für das jeweilige Land vorliegt. Für weitere Informationen kannst Du Dich an den Kontakt unseres Datenschutzbeauftragten wenden

7. Ihre Rechte

Du hast das Recht hinsichtlich Deiner personenbezogenen Daten von uns Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung nach den gesetzlichen Regelungen zu verlangen. Wir stellen Dir Deine Daten außerdem in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung.

Wenn wir Deine Daten aufgrund einer Einwilligung von Dir verwenden, kannst Du Deine Einwilligung jederzeit widerrufen. Ab dem Widerruf verwenden wir Deine Daten nicht mehr für diesen Zweck. Sollten wir die Daten auf Grundlage eines berechtigten Interesses verarbeiten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), kannst Du Dich mit einem Widerspruch an uns wenden. Sofern Du die einzelnen Verarbeitungen und ihre Rechtsgrundlagen erfahren willst, richte bitte ein Auskunftsverlangen gem. Art. 15 DSGVO mit dieser Angabe an die Personalabteilung.

Davon unabhängig kannst Du stets auch die zuständigen Aufsichtsbehörden kontaktieren zum Zweck der Nachfrage oder Beschwerde.

8. Daten werden für die Vertragsdurchführung benötigt

Die von Deinem Arbeitgeber zu Deiner Person erfassten Daten sind zum großen Teil erforderlich, um das Beschäftigungsverhältnis mit Dir durchzuführen. Die Daten werden zumeist entweder zur direkten Zusammenarbeit während Deiner Beschäftigung benötigt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) oder der Gesetzgeber fordert die Datenerhebung vom Arbeitgeber ein (Art. 6 Abs. 1 S. s lit. c DSGVO).